Madagaskar

Veröffentlicht auf von Nix

20. März 2009. Die neue Regierung gerädt aussenpolitisch unter Druck (Tagesschau). Die Afrikanische Union (AU) setzt die Mitgliedschaft von Madagaskar aus. Deutschland stellt die Entwicklungshilfe ein. Die USA will nur noch humanitäre Hilfe leisten.


19. März 2009. Der neue Präsident Rajeolina löst die beiden Parlamentskammern auf.

 

18. März 2009. Präsident Ravalomanana tritt zurück und gibt die Macht an die Streitkräfte weiter. Dieses bestimmt den 34jährigen Oppositionsführer Andry Rajeolina zum neuen Staatsoberhaupt (Heute). Bei den Unruhen starben seit Dezember etwa 100 Menschen.

17. März 2009.
Die Armee stürmt den Amtssitz des Präsidenten (Tagesschau). Etwa 100 Soldaten sind in den Gebäudekomplex eingedrungen. Präsident Ravalomanana war zu dem Zeitpunkt nicht da.

Im Laufe des Tages übernimmt das Militär die Macht. Während dessen hat sich der Präsident mit loyalen Truppen in seiner Residenz verschanzt (Tagesschau).


13. März 2009.
 Die Soldaten drohen mit einem Putsch und fahren mit Panzern auf (taz). Sie kündigen an gegen Söldner des Präsidenten vorzugehen. In der zwischenzeit wurden bei dem Machtkampf mehr als 140 Menschen getötet.

09. Februar 2009.
Auf Madagaskar findet seit etwa 2 Wochen ein Machtkampf zwischen Staatschef Marc Ravalomanana und seinem 34jährigen Herausforderer Andry Rajoelina (Tagesschau) statt. Alleine am letzten Wochenende gab es bei den Unruhen etwa 50 Opfer.

Einer der Gründe für die Krise war dass der südkoreanische Mischkonzern Daewoo die Hälfte der landwirtschaftlich nutzbaren Fläche für 99 Jahre pachten wollte um Weizen und Palmöl anzubauen (Sueddeutsche).



Mehr zum Geschehen in diesem Jahr findet man in der Wikipedia: 2009

Veröffentlicht in Länder

Kommentiere diesen Post