Telefonsozialtarif

Veröffentlicht auf von Nix

Vor ein paar Wochen habe ich im Bürgerbüro einen Antrag auf einen Sozialtarif für das Telefon gestellt:



12. September 2009. Nun ist eine Ablehnung gekommen:

Ihr Auftrag vom 11.08.2009
Kundenservice
Durchwahl 0000000000
03.09.2009
Ablehnung Sozialtarif

Sehr geehrter Herr Gar Nix,

In Ihrem Schreiben vom 18.08.2009 beauftragen Sie den "Sozialtarif für Verbindungen im Netz der Telefongesellschaft". Der Sozialtarif wird für viele Hausanschlüsse und Tarife bereitgestellt.

Die meisten Pakete die eine Flatrate enthalten können allerdings nicht mit dem Sozialtarif der Telefongesellschaft genutzt werden.

Sie haben den Tarif Flatrate für Telefon und Internet. Für diesen Tarif bieten wir den Sozialtarif nicht an so dass wir Ihren Auftrag leider nicht ausführen können.

Mit freundlichen Grüssen
Sachbearbeiter 1

Sachbearbeiter 2




14. September 2009. Meine Antwort per Antwortformular auf der Internetseite des Anbieters:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe heute einen Bescheid über die Ablehnung eines Sozialtarifs bekommen. Warum schreiben Sie nicht gleich dass Sie einen vernünftigen Sozialtarif überhaupt nicht anbieten. Eine Familie mit 3 Kindern ist wohl heutzutage auf einen Telefontarif mit Flatrate angewiesen weil die Kosten sonst in den Himmel wachsen. Wenn es nun genau dafür keinen Sozialtarif gibt dann führt das dieses Angebot als Ad Absurdum. Da Sie sich wie einige andere weigern hier Entgegenkommen zu zeigen kann für die Zukunft nicht mehr für die korrekte Bezahlung garantieren. Sie sollten sich dann mit Beschwerden zurückhalten. Ganz besonders nach der neuen Masche wo Sie trotz Flatrate für Auslandsgespräche doch wieder äußerst hohe Gebühren verlagen.

Guten Tag
Gar Nix


 

Mehr zum Geschehen in diesem Jahr findet man in der Wikipedia: 2009


Veröffentlicht in Politik und Wirtschaft

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
W
ich glaube nicht, dass man da gar nix machen kann. Sie haben in der Behörde natürlich einmal ihre Erfahrungen und zum anderen haben sie auch ihre Vorgaben. In so einer Behörde ist man normal sehr beschränkt. Ich würde mich einfach mal mit den Leuten dort auseinandersetzen und anrufen. Sie könnte sicher sagen, unter welchen Bedingungen es eine Förderung gibt. Ich würde miteinander diese Bedingung ansehen und vielleicht ist eine Möglichkeit dabei, die man sinnvoll nutzen kann.<br /> Wolf<br /> http://www.calling-cards-prepaid-telefonkarten-online.de
Antworten