Donnerstag, 1. April 2010 - Der Tag in Stichworten

Veröffentlicht auf von Nix

Ich bin Gar Nix   Papst Benedikt XVI. unter Verdacht GEZ - Politik und Sender halten sich nicht an Rundfunkstaatsvertrag Sex, Pornografie, Erotik in den Medien Erneuerbare Energien Nacktscanner Aussenminister Guido Westerwelle (Möwenpick-Partei)  
  Atomlager ASSE Kristina Schröder (geb. Kohler / CDU / Familienministerin) Afghanistankrieg 2010 Elektomobilität  
                 
 
Wetter

6°C, bedeckt.  
Nachrichten des Tages

- Das Nixblog hat jetzt Platz 21 in der Liste der Topblogs  von Overblog erreicht und steht damit im Moment zwischen dem Blog von Jacey Derouich über Tunesien (Platz 20) und Mr. Speed (Platz 22).
Nixblog Platz 21
Bonusporta 24 - Kostenlose Bonusaktionen
Vermutlich Aprilscherze

- Ein geheimer Detektor im Teilchenbeschleuniger LHC zum Nachweis schwarzer Löcher (Heise).
- Pro Linux gibt es ab dem 16. April für 7,90 Euro am Kiosk (Pro-Linux).
- Die letzte freie IP-Adresse im Internet wurde vergeben deshalb muss von der ICANN der Rootserver abgeschaltet werden (Tagesschau). Der dadurch entstehende volkswirtschaftliche Schaden ist enorm (Tagesschau).
- Training im Kaufmannsladen für Hartz 4 Empfänger (Spiegel).
- Sportberichterstattung auf Knopfdruck (Golem). Tiere sprechen und das Eierpad schmilzt (Golem).
- Lady Gaga soll Dozentin für populäre Musik an der Uni München werden (Sueddeutsche).
- Ab 1. Juni soll es ein E-Mail-Porto von 1 cent/E-Mail geben (Danke Mark ;o) (www.e-mail-porto.de)
- Seit 27,5 Jahren heisst der Bundeskanzler Helmut Kohl (taz).
- Aprilscherze für den PC (Sueddeutsche), April, April (Spiegel, Stern).

Kostenlose Umfragen anonym

Die Lizenzhinweise der Buttons sind auf den jeweits damit verlinkten Seiten angegeben
Proviquest.de - Geld verdienen leicht gemacht Erotik-News erhalten? Und dabei Geld verdienen!

Veröffentlicht in Verschiedenes zum Tag

Kommentiere diesen Post

Marc 04/01/2010 10:22


Die Meldung, die diverse Radiosender (SWR3, Energy, etcpp) verbreiten, daß es ab 1.6. ein 1-cent-email-porto geben soll. Ich halte die dazu genannte Seite www.e-mail-porto.de für ein Fake, denn
beim verantwortlichen Bundesfinanzministerium findet man keinen Hinweis darauf.