Kristina Schröder (geb. Köhler) (CDU) - Familienministerin

Veröffentlicht auf von Nix

Ich bin Gar NixKristina Köhler (CDU)Es ist äußerst interessant ist wie Frau Kristina Köhler (Wikipedia) bereits im Alter von 32 Jahren einen Job als Familienministerin bekommen hat. Als Nachfolgerin von Zensursula (Ursula Gertrud von der Leyen - Nixblog) bekommt sie bereits jetzt einen kleinen Eintrag im Nixblog da doch schon manches diskussionswürdige zu ihrer Person in den Medien aufgetaucht ist:

03. März 2010. Frau Schröder möchte für Menschen die Angehörige pflegen wollen die Möglichkeit schaffen das beruflich unter einen Hut zu bekommen (Sueddeutsche).

21. Februar 2010. Die Beschäftigungen von Fr. Schröder (Telepolis).

18. Januar 2010. Fr. Köhler bricht das Versprechen die Mittel der Regierung auch gegen Linksextremismus und islamische Extremisten einzusetzen. Das Geld geht weiter einseitig in Programme gegen rechts (Welt).

14. Januar 2010. Die erste Pressekonferenz Fr. Köhlers als Familienministerin (Sueddeutsche).

30. November 2009. Das schwarze Netz das grosse Dienste bei einer Doktorarbeit geleistet hat (Sueddeutsche).

29. November 2009. Die bisherige Karriere der neuen Familienministerin (Sueddeutsche).
Gratisgutscheine - Der Name ist Programm
28. November 2009. Kristina Köhler (Wikipedia, Tagesschau) wird neue Familienministerin. Sie ist anscheinend  wie der bisherige Kriegsminister Jung der soeben gegangen wird Herrn Koch aus Hessen der dafür bekannt ist dass er immer die Wahrheit sagt sehr verpflichtet (Sueddeutsche) und legt wie man in dem Wikipediaartikel lesen kann wie ihre Vorgängerin Statistiken und Forschungsergebnnisse so eigenwillig aus dass sich diejenigen die sie gemacht haben davon deutlich Proviquest.de - Geld verdienen leicht gemachtdistanzieren.




 

Mehr zum Geschehen in diesem Jahr findet man in der Wikipedia: 2010


Eteleon - Da kauft man HandysSehr günstige Handys und Handys im Bundle gibt es bei Eteleon




Das Bild vom Mobiltelefon stammt von Wikimedia Commons von Andrew Fitzsimon
und wurde unter der public domain Lizenz veröffentlicht.
Das Bild von Kristina Köhler stammt von Wikimedia Commons von Kristina Köhler
und wurde unter der Creative Commons Attribution 2.0 Germany Lizenz veröffentlicht.

Veröffentlicht in Politik

Kommentiere diesen Post