2009 - Ein Rückblick

Veröffentlicht auf von Nix

nix.jpgPrivat

Das Jahr 2009 war eines meiner bisher schwersten Jahre. Am Anfang standen Verhandlungen mit einer Bank bezüglich der Rückzahlung eines Darlehens für meine Eigentumswohnung die dann Anfang April zwangsversteigert wurde.
Im Februar schneite der erste Freund meiner Tochter herein mit dem es zu grösseren Differenzen kam so dass Gar Nix ihn bis heute nicht ausstehen kann.
Im Januar sah es noch so aus als ob ich gerade noch ungeschoren an der Banken- und Wirtschaftskrise vorbeikommen würde und ich bekam eine Auftragsverlängerung für ein halbes Jahr. Im Verlauf der ersten Monate des Jahres brach jedoch der Auftragseingang bei meinem Autraggeber völlig ein so dass ihm nichts anderes übrig blieb als mir Anfang April die Kündigung in die Hand zu drücken.
Im Mai war ich dann arbeitslos und feste am Bewerbungen schreiben. Innerhalb von 2 Monaten hatte ich ca. 90 Bewerbungen geschrieben und ca. 12 Bewerbungsgespräche bekommen welche dann zu einer Anstellung bei einer Zeitarbeitsfirma führte.
Im Juli war ich für die Firma in Berlin und habe dort eine Vorrichtung für ein medizinisches Gerät entworfen. Gegen Ende des Monats wurde ich aber wieder entlassen weil man sich verschätzt hatte. Ich musste mich erst ein anderes CAD System als gewohnt einarbeiten und dann komme ich aus der Produktentwicklung und nicht aus dem Vorrichtungsbau und war daher etwas langsamer als man sich das vorgestellt hatte.
Im August hatte ich dann ein Vorstellungsgespräch bei der Firma wo ich bisher als Freier Mitarbeiter war. Die Anstellung hat sich aber durch die Urlaubszeit verzögert bis zum 1. Oktober.
Im November wurde meine grosse Tochter 18 Jahre. Ich mich musste mich schweren Herzens von einem Immobilienfond trennen.
Vom Computer her hat das Jahr etwas mehr Mobilität gebracht. Als ich meiner Frau das Arbeitszimmer eingerichtet habe ist die Umstellung auf WLAN und einen günstigen Router der Telekom gekommen. Am Ende des Jahres habe ich mein Konto noch auf mTAN umgestellt und brauche damit keine TAN-Nummern mehr herumtragen um Überweisungen zu machen.
Im Dezember geht das zwei Jahre alte geleaste Auto auf der Autobahn kapputt weil der Russfilter verstopft ist. Reparaturkosten 1400 Euro kann ich nicht aufbringen und muss es daher beim Händler zurücklassen.

Wetter und Energieversorgung

Passend zu allem anderen gab es 2009 Anfang Januar eine rekordverdächtige Kältewelle. Passenderweise drehte Russland dann das Gas ab weil die Ukraine angeblich aus der Pipeline unberechtigt Gas abgezweigt hat. Im Dezember kam es unpassend zur Erderwärmung die man auf dem Gipfel in Kopenhagen "zur Kenntniss nehmen" will auch wieder zu sehr tiefen Temperaturen.
Der Anteil der Erneuerbaren Energien hat weiter zugenommen. Weil man der Meinung ist dass es zu schnell geht wird die Förderung der Sonnenenergie zurückgeschraubt. Es gibt interessante technische Entwicklungen bei der Speichertechnologie und Hybridkraftwerken.
Elektroautos werden gehyped, werden dem Anspruch aber noch nicht gerecht und wohl erst in einigen Jahren in grossen Stückzahlen auf der Strasse sein. In diesem Jahr fängt man erst einmal an Testfahrzeuge in Kleinserien bis ca. 500 Stück zu bauen.
Bei der Kernenergie kommen immer gruseligere Details zum Vorschein. Neben der unmöglichen Endlagerung kommt es auch immer wieder in den Atomkraftwerken zu unvorhergesehenen Ereignissen und Schlamperei.
Durch die Wirtschaftskrise ist der Energieverbrauch auf den Anfang der 70er Jahre zurückgefallen.

Wirtschaft und Finanzen

Die Wirtschaft ging genau wie im Herbst 2008 auch im Frühjahr diesen Jahres weiter stark bergab. Besonders betroffen waren Automobilindustrie und Maschinenbau. Erst gegen Mai, Juni hat sich die Lage stabilisiert und im vierten Quartal war dann ein kleiner Aufwärtstrend bemerkbar. Es kommt zu einer leichten Deflation weil sich die Einkommen insgesamt verringern und die Preise fallen.
Durch die sogenannte Abwrackprämie werden Automobilhersteller in großem Maße subventioniert. Banken werden mit Milliardenpaketen vor der Pleite gerettet.
In den USA sind der Krise in diesem Jahr etwa 140 Banken zum Opfer gefallen. Der Automobilhersteller Saab ist genau wie die Kaufhauskette Hertie, der Porzellanhersteller Rosenthal und das Versandhaus Quelle pleite.
Adolf Merck begeht Suizid und sein Firmenimperium wird zerschlagen. Porsche fällt an VW nachdem sich Wiedeking verspekuliert hat. Wiedeking verliert seinen Job. Durch die Fusion von Conti und Schaeffler sind beinahe beide Konzerne wegen Fehlspekulationen ruiniert. Man kann sich aber wohl gerade noch mit den Banken einigen. Peinlich die Tränen von Fr. Schaeffler.
Bahnchef Mehdorn muss wegen einer Spionageaffäre gegen die Mitarbeiter seinen Hut nehmen.
Die Zahl von 1.000.000.000 Menschen die hungern müssen wird überschritten.

Krieg und Frieden


2009 war kein sehr friedliches Jahr. Am Anfang des Jahres steht der Krieg im Gazastreifen. Im Irak scheint sich die Lage etwas beruhigt zu haben. Sri Lanka hat wohl die Rebellen nach langem Krieg besiegt. Der Afghanistankrieg scheint jedoch endlos zu werden und der Westen wird immer mehr zurückgedrängt. Somalia macht durch Piratenüberfälle die von dort ausgehen von sich reden. Der "Winnender Amoklauf" hinterlässt ein Schlachtfeld.

Gesundheit

Der Flopp des Jahres heisst Mexikanische Schweinegrippe die sich als nicht einmal entfernt so gefährlich wie die normale jährliche Grippe entpuppt hat wobei die notleidenden Pharmakonzerne dadurch auch in den Genuß einer Rettungsprämie wie die Automobilhersteller gekommen sind.

Politik

Bundeskanzlerin Fr. Merkel eilt von Gipfel zu Gipfel - und nix kommt bei raus.
Fr. von der Leyen versucht auf dem Rücken misshandelter Kinder einen Zensurfilter mit Stoppschildern im Internet zu installieren. Nach den Wahlen wird das Gesetz erst einmal auf Eis gelegt. Hr. Schäuble ist dagegen in diesem Jahr verdächtig ruhig. Dank der Wahlhilfe von Fr. v. d. Leyen gelingt  es der Piratenpartei innerhalb weniger Monate auf knapp 12.000 Mitglieder anzuwachsen und bei der Bundestagswahl auf 2,5% zu kommen.
Als neuer Stern am Himmel erscheint Hr. Guttenberg mit seiner etwas dubiosen Vergangenheit. Er rettet zuerst einmal Opel nicht. Dann fällt er in den Koalitionsverhandlungen negativ auf und stolpert über die Informationspolitik seines Vorgängers Jung.
Hr. Jung wechselte nach den Wahlen von seinem Amt als Kriegsminister für kurze Zeit ins Arbeitsministerium wurde aber wie schon erwähnt gegangen. Seine Nachfolgerin ist Fr. v. d. Leyen deren Nachfolgerin wiederum Fr. Köhler ist. Fr. Köhler gehört wie Hr. Jung zum engen Kreis um Hr. Koch aus Hessen der dafür bekannt ist immer die Wahrheit zu sagen. Oder auch nicht. Er war übrigens damit beschäftigt zu zeigen dass es keinen von der Politik unabhängigen Rundfunk gibt indem er den ZDF Intendanten hinausgeworfen hat.
Bei den Wahlen im September kommt es für die SPD zu einem wohlverdienten Debakel. Sie verliert etwa 1/3 der Wähler und wechselt in die Opposition. Die FDP kommt an die Regierung. Bislang ist jedoch wenig zu sehen. Westerwelle ist Aussenminister.

07.01.2009. OpenSource Entwicklungen 2009 (Heise).
Nixblog 2009

Januar / Februar / März / April / Mai / Juni / Juli / August / September / Oktober / November / Dezember



Wikipedia 2009

Januar / Februar / März / April / Mai / Juni / Juli / August / September / Oktober / November / Dezember


Veröffentlicht in Übersicht

Kommentiere diesen Post