Freitag, 12. Juni 2009 - Der Tag in Stichworten

Veröffentlicht auf von Nix

Heute scheint die Sonne mal wieder bei 22°C. Soeben habe ich von der Familienkasse das Schreiben mit der Bewilligung des Kinderzuschlags bekommen so dass ich jetzt monatlich für 5 Personen sage und schreibe ein Jahr lang etwa 1600 Euro zur Verfügung habe wenn sich aus den Bewerbungen vorher nichts ergibt. Nachdem ich bekanntlicherweise ja mehr als 20 Jahre lang in die Arbeitslosenkasse einbezahlt habe (Nixblog - Agentur für Arbeit). Jetzt heisst es noch abwarten ob das Wohngeld bewilligt wird.

Da das Geld knapper wird ist heute wieder mal mein Telefonvertrag dran bei dem die Kosten sinken müssen. Dazu ging folgendes E-Mail raus:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe von einem Ihrer Konkurrenten ein interessantes Angebot bekommen bei dem ich fast nicht mehr nein zu einem Wechsel sagen kann und möchte Sie daher bitten mir bei dem Tarif etwas entgegenzukommen da ich fast immer mit ihrer
Leistung zufrieden war.

Äußerst unzufrieden bin ich allerdings an der Stelle wo Sie Fr. von der Leyen bei der grundgesetzwidrigen Forderung nach Kinderpornosperren im Internet nachgegeben haben. Es kann nicht sein dass man unter der Androhung von Strafe einen Vorhang vor das Fenster der Bürger hängt wenn im Garten nebenan einer Bilder von misshandelten Kindern aufhängt. Das ist nicht akzeptabel.


Mit freundlichem Gruss
Gar Nix

 

Die Antwort lautet:


Sehr geehrter Herr Nix,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir freuen uns über Ihr Interesse und empfehlen Ihnen unser Komplettpaket .....

Für nur xx Euro monatlich bieten wir Ihnen unbegrenztes Surfen und Telefonieren im gesamten deutschen Festnetz.
Telefon- und DSL-Anschluss mit bis zu 6016 kbit/s sind inklusive.

Greifen Sie jetzt zu! Bestellen Sie online unter www...de und sichern Sie sich eine einmalige Gutschrift! Gern nehmen wir Ihren Auftrag auch per E-Mail entgegen. Um den Auftrag ausführen zu können, senden Sie uns bitte folgende Angaben:

Gewünschtes Komplettpaket:
Änderungsdatum:

Wir freuen uns auf Ihren Auftrag.


Für unsere Firma sind die Zugangserschwerungen im Internet neben einer konsequenten strafrechtlichen Verfolgung ein wichtiges Instrument, um Kinderpornografie entschieden zu bekämpfen und zu ächten. Die Deutsche Telekom sperrt bereits heute in Zusammenarbeit mit den deutschen Strafverfolgungsbehörden Websites mit kinderpornografischem Inhalt, sofern sie bei uns gehostet sind. In der mit dem BKA (Bundeskriminalamt) geschlossenen Vereinbarung geht es jetzt darum, den Zugriff auf Seiten im Ausland zu erschweren. Die Bundesregierung hat angekündigt, die für diesen Zweck notwendigen gesetzlichen Voraussetzungen für alle Provider
zu schaffen. Bei weiteren Fragen schreiben Sie uns gern erneut. Sie erreichen uns jederzeit.


Sie sollen stets bekommen, was Sie von uns erwarten können:
Einwandfreie Produkte und einen kompetenten Service. Um diesen Standard zu prüfen, bitten wir Sie um Ihre Hilfe.
Sagen Sie uns, wie zufrieden Sie mit uns sind und was Ihnen besonders gut/schlecht gefallen hat. Wir freuen uns, wenn Sie auf der folgenden Internetseite einige Fragen beantworten. Zur Kundenbefragung: http://xxxx


Mit freundlichen Grüßen

Firma XY
Kundenservice


Deutschland
- Laut einer Studie sind im Moment bereits 3 bis 4 Millionen Haushalte überschuldet und können ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen (Spiegel, Nixblog).
- Der Bundesrat beschliesst die Schuldenbremse für Bund und Länder die ins Grundgesetz aufgenommen wird (Spiegel).
- Die Gewalt auf den Strassen nimmt zu (Welt).

Sonstige
- Kinderarbeit in Indien (Tagesschau).


 

Mehr zum Geschehen in diesem Jahr findet man in der Wikipedia: 2009

Veröffentlicht in Verschiedenes zum Tag

Kommentiere diesen Post