Elektromobilität

Veröffentlicht auf von Nix

nix.jpgiMiEV.jpgObwohl man noch nirgendwo bei einem der größeren Hersteller ein Elektroauto kaufen kann sind die Artikel die dieses Fortbewegungsmittel als Zukunftsmodell schmackhaft machen wollen im Moment als Ergänzung der Erneuerbaren Energien (Nixblog) der Hype.

17.03.2010. In Korea in der Freizeitoase Seoul Grand Park ist das erste Fahrzeug in Betrieb gegangen welches den Strom berührungslos von einem "Ladestreifen" unter der Strasse bezieht (Heise). Das US-Unternehmen GE will demnächst smarte Ladestationen mit Rückkanal zum Energieversorger auf den Markt bringen (Heise).

04.03.2010. Das Internet für das Auto wird gerade von Conti und der Telekom erfunden (Heise).

03.03.2010. Roaming für Elektroautos. deutsch-französische Die deutsch-französische Arbeitsgruppe "Elektromobilität" verabredet einen grenzüberschreitenden Versuch um Roamingversuche zu testen (Telepolis).

02.03.2010. Die Messe in Genf fährt elektrisch in die Zukunft (Spiegel).

01.03.2010. Elektroauto Heuliez Mia. Es sollen 1500 Stück zum Preis von je 14.990 Euro gebaut werden. Der Wagen hat 3 Sitze, eine Länge von 2,86 Metern, Breite 1,65 Meter, Höhe 1,55 Meter. Er wiegt 55 Kilogramm ohne Akkus. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 110 km/h . Es stehen 3 Lithium-Phosphat-Akkus mit 6, 12, 18 KWh Speicherkapazität zur Auswahl. Die kleinste wiegt 70 Kg und ermöglicht eine Reichweite von 80 bis 100 Kilometern. (Spiegel).
Forscher auf der Suche nach dem ultimativen Stromspeicher (Welt).

27.02.2010. BMW stellt in der 5er Reihe ein neues Hybridfahrzeug vor welcher auch rein elektrisches Fahren ermöglicht (Focus).

26.02.2010. Christian Förgs Lösung für das Reichweitenproblem von Elektroautos (Spiegel).

20.02.2010. Bilderstrecke: VW E-Up (Stern).

19.02.2010. Opel stellt den Flextreme GT/E Concept vor. Rein mit Batterie soll er eine Reichweite von 60 km haben. Dazu verfügt er über einen 1,4 Liter Motor mit dem die Batterie während der Fahrt wieder geladen werden kann so dass damit die Reichweite dann auf 500 km steigen soll (Focus).

16.02.2010. In der Stadt kann das Elektroauto mit konventionellen Fahrzeugen mithalten wie ein Projekt von Vattenfall und BMW mit 50 Elektro-Minis in Berlin gezeigt hat (Golem).

13.02.2010. Die Motoren der Elektroautos. Der Smart ED hat einen Permanentmagnetmotor der Firma Zydek, die Daimler A-Klasse einen Motor von Conti, der Hybrid Mercedes ML 450 einen von der US-amerikanischen Firma Remy Inernational (in Ungarn angefertigt), die Merceds S-Klasse Hybrid einen von ZF Sachs. Toyota-Lexus hat E-Motoren für die Hybridmodelle von der japanischen Firma Aisin. Der Motor des Toyota Prius ist eine Eigenentwicklung.
Derzeit werden zwei Typen von Elektromotoren favorisiert. Für Kleinwagen vorwiegend der permanent erregte Synchronmaschinen (PSM), für grössere Fahrzeuge die etwas schwerere und größere elektrisch erregte Maschine (ESM) (Spiegel).

12.02.2010. Das erste Serienelektroauto von VW soll 2013 unter dem Namen "E-Up" kommen davor sollen mit umgebauten Golf Erfahrungen gesammelt werden.  Der E-Up soll für 4 Personen Platz bieten und von einem Elektromotor mit einer Dauerleistung von 49 KW angetrieben werden. Die Spitzenleistung wird demnach 135 km/h sein und der Strom wird aus einem Lithium-Ionen-Akku kommen.
Bis 2020 rechnet der Entwicklungschef mit einem Anteil von Elektroautos von 1,5 bis 2% bei Neuzulassungen was 52.000 bis 70.000 Autos entsprechen würde (Golem, Heise).

11.02.2010. Transporter geben Strom. Daimler stellt den Elektro-Vito vor, Ford den Elektro-Transit (Golem).

08.02.2010. Die EU entdeckt das Elektroauto (taz).

05.02.2010. Englische Elektroautos sollen deutsche Brennstoffzellen bekommen (Golem).

01.02.2010. Die grossen Automobilhersteller bereiten sich auf Elektroautos vor (Welt). Bei BMW steht das Elektroauto im Zentrum der Strategie für die Zukunft (Focus).

25.01.2010. In Monaco werden demnächst 10 "Smart ed" im öffentlichen Dienst eingesetzt (Heise).

21.01.2010. Bilderstrecke Elektroautomobile (Stern).

19.01.2010. Wenn es nach dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy wird die abelegene Insel La Réunion im Indischen Ozean die Vorzeigeregion für Elektromobilität (Spiegel).

17.01.2010. 2010 wird das Jahr der Stromer. Die ersten Serien-Elektroautos kommen aus Japan und Frankreich (Focus).

15.01.2010. Der Star auf der Automesse in Detroit ist der Tango. Höchstgeschwindigkeit 220 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 in weniger als 4 Sekunden (Spiegel, Sueddeutsche, Welt). Der i-MiEV von Mitsubishi wird im kanadischen Winter getestet. Dazu werden 50 Testfahrzeuge verschiedenen Unternehmern für ihre Fahrzeugflotte zur Verfügung gestellt (Golem).

14.01.2010
. In Nordrhein-Westfalen machen sich Elektroautos auf den Weg. 25 Fahrzeuge von Ford sollen ab April im Raum Köln getestet werden (n-tv).

13.01.2010. Audi zeigt auf der Motorshow in Detroit den e-Tron. Er verfügt über 2 Elektromotoren welche die Hinterachse antreiben. Das Auto wiegt 1350 Kg, hat 204 PS bei einer Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h liegbt bei 5,9 Sekunden (Focus).

12.01.2010. Ford will 450 Mio Euro in die Entwicklung von Elektroautomobilen investieren (Tagesschau).

11.01.2010. BMW zeigt auf der Messe in Detroit mit dem Active E einen Viersitzer mit 175 PS (125 KW), Höchstgeschwindigkeit 145 km/h und einer Reichweite von 160 km (Focus).

10.01.2010. Renault-Nissan kündigt die Fertigung von 50.000 Nissan Leaf für den japanischen und US-amerikanischen Markt an. Der Leaf ist ein fünfsitzer mit 160 km Reichweite und einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h (Telepolis).

09.01.2010. Daimler will ab Oktober 2010 eine Kleinserie von 500 vollelektrisch betriebenen A-Klasse-Fahrzeugen mit 95 PS und ca. 200 km Reichweite produzieren (Focus). Der Chevrolet EV1, das erste Serienelektroauto der Welt (Spiegel).

08.01.2010. Eine Studie befürchtet hohe 1und1 - ... bevor der Domainname weg istKosten für Elektroautos (Focus).

07.01.2009. Experten sind der Meinung dass Elektromobile nur im Zusammenhang mit Carsharing eine Chance haben (Focus).

05.01.2010. Auf der Detroit Motorshow sind in diesem Jahr die Elektroautos die Stars (Focus).

Pizza online bestellen03.01.2010. In diesem Jahr könnten die ersten Elektoautos von grösseren Herstellern auf den Markt kommen. Bis 2020 sollen 1 Million elektrisch betriebene Fahrzeuge auf den Strassen rollen wenn es nach dem Willen der Politik geht (Golem).


 

Mehr zum Geschehen in diesem Jahr findet man in der Wikipedia: 2010


Eteleon - Da kauft man HandysSehr günstige Handys und Handys im Bundle gibt es bei Eteleon




Das Bild vom Mobiltelefon stammt von Wikimedia Commons von Andrew Fitzsimon
und wurde unter der public domain Lizenz veröffentlicht.
Das Bild vom Elektroauto "iMIEV" stammt von Wikimedia Commons von RudolfSimon
und wurde unter der  Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0 Lizenz veröffentlicht.

Veröffentlicht in Technik

Kommentiere diesen Post