Mitarbeiterfeindliche Vorgänge in Firmen (Lidl, Netto, Kik ...)

Veröffentlicht auf von Nix

Ich bin Gar NixProviquest.de - Geld verdienen leicht gemacht
16. Januar 2009.
Beim Fall Schlecker hat die sogenannte Christliche Gewerkschaft auch die Finger mit drin (Focus).

15. Januar 2009. Schlecker schickt anscheinend Mitarbeiter die sich dort bewerben zu einer privaten Vermittlungsfirma die vom Arbeitsamt Geld erhält bevor sie eingestellt werden. Nun taucht die Frage auf wer daran verdient (taz).

12. Januar 2010
. Mr. Wash beschäftigt die Mitarbeiter für sage und schreibe 4 Euro/Stunde und wälzt das unternehmerische Risiko auf  die Mitarbeiter ab während die Leistungswegträger im wahrsten Sinne des Wortes die Leistung wegtragen (Heute).
Pizza online bestellen
11. Januar 2010. Schlecker beendet durch den Druck den Vertrag mit einer Zeitarbeitsfirmat (Heute) hat jedoch kein Unrechtsbewusstsein in dieser Sache (Focus).

10. Januar 2010.
Arbeitsmarktexperten wollen den Missbrauch von Zeitarbeit durch Gesetz stoppen. Der Anlass ist mal wieder Schlecker der Angestellte systematisch in die Leiharbeit gedrängt haben soll (Sueddeutsche, Welt).
finanzen.de - Versicherungsvergleich
24. Oktober 2009. Bei Lidl gab es eine Datenpanne. Durch einen falsch konfigurierten Server konnte man aus dem Internet auf Personaldaten zugreifen (Heise).

19. Oktober 2009. France Telekom untersucht 25 Selbstmorde (Tagesschau, taz).

26. September 2009.
Gewerkschaft wirft Kik STASI-Methoden vor (Spiegel).

25. September 2009.
Kik schnüffelt 49.000 Mitarbeitern hinterher (Spiegel).

19. August 2009.
Lidl muss für das Ausforschen der Mitarbeiter gerade mal lächerliche 36.000 Euro bezahlen (Spiegel).
hotel.de - einfach günstiger buchen
07. August 2009. Schlecker schliesst Filialen und entlässt Mitarbeiter die 12 Euro die Stunde kosten um unter einem anderen Label neue Filialen zu eröffnen bei denen die Mitarbeiter gerade noch 6,50 Euro / Stunde bekommen (Spiegel).

15. Mai 2009. Lidl ist Kindergeburtstag gegenüber Netto (Spiegel).

15. April 2009. Lidl hat offensichtlich Manipulationen an den Arbeitszeiten der Mitarbeiter vorgenommen (Telepolis).

08. April 2009. Eine Lidl-Chronik (NachDenkSeiten).
1und1 - ... bevor der Domainname weg ist
06. April 2009. Lidl feuert seinen Deutschlandchef weil er systematisch Krankenakten von den Mitarbeitern anfertigen lassen hat (Sueddeutsche).

04. April 2009. In einer Mülltonne in Bochum wurden offenbar firmeninterne Unterlagen von Lidl gefunden in denen Krankengeschichten protokolliert waren. ZB: "Will schwanger werden aber Befruchtung hat nicht funktioniert, Psychologe ..." (Manager-Magazin).

25. März 2008. Lidl gibt die Bespitzelung zu. Im Auftrag des Konzerns wurden Mitarbeiter ausgespäht und intimste Details des Privatlebens protokolliert (Stern).

November 2005. Das Obst und Gemüse bei Lidl ist laut einer Studie von Greenpeace weit stärker belastet als das der Konkurrenz (de.einkaufsnetz.org - PDF-Datei)


 

Mehr zum Geschehen in diesem Jahr findet man in der Wikipedia: 2009



Eteleon - Da kauft man HandysSehr günstige Handys und Handys im Bundle gibt es bei Eteleon




Das Bild vom Mobiltelefon stammt von Wikimedia Commons von Andrew Fitzsimon
und wurde unter der public domain Lizenz veröffentlicht.
Das Bild "Skyline von Detroit" stammt von Wikimedia Commons von Shawn Wilson
und wurde unter der Creative Commons Attribution ShareAlike 1.0 Lizenz veröffentlicht.

Veröffentlicht in Wirtschaft

Kommentiere diesen Post